KR Wien

Architekt Clemens Holzmeister

Lebenslauf

1886
27. März, geboren in Fulpmes, Tirol (brasilianische Staatsbürgerschaft)

1906
Reifeprüfung Inskription an der Bauschule der k.k. Technischen Hochschule in Wien

1913
4. März, Abschluss mit II. Staatsprüfung, Assistent an der TH Wien bei Max Freih. v. Ferstel, Lehrkanzel für altchristliche und mittelalterliche Baukunst

1915 – 1919
Lehrer für Hochbau und Bauformen an der Technischen Lehranstalt für das Bau- und Vermessungswesen in Wien 3

1919
Promotion zum Doktor der technischen Wissenschaften an der Technischen Hochschule in Wien,Lehrer an der Staatsgewerbeschule, Innsbruck, bis 1924

1924
5. Jänner, Berufung an die Akademie der bildenden Künste, Wien, Übersiedlung nach Wien

1927
Berufung nach Ankara

1928 – 1932
Berufung an die Akademie Düsseldorf

1938
Rektor der Akademie der bildenden Künste in Wien

1923
einstweilige Enthebung vom Dienst, Beschlagnahmung des Schriftenmaterials

1940
Berufung an die Technische Hochschule in Istanbul

1950
1. Oktober, endgültige Rückkehr an dieAkademie der bildenden Künste, Wien

1957
Emeritierung an der Akademie der bildenden Künste, Wien

1983
12. Juli, gestorben in Hallein in Salzburg